Einladung zur Auftaktveranstaltung des Projekts „Europa in Baden-Württemberg“

14. November 2019 von H. Wittmann

Einladung zur Auftaktveranstaltung des Projekts „Europa in Baden-Württemberg“ mit dem Minister der Justiz und für Europa, Guido Wolf MdL, und der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, Gisela Erler, am 27. November 2019 im Haus der Wirtschaft

Die Landesregierung hat ein ressortübergreifendes Impulsprogramm für den gesellschaftlichen Zusammenhalt beschlossen. Es widmet sich zentralen gesellschaftspolitischen Herausforderungen und soll die integrativen Kräfte in unserem Land stärken. Minister Wolf und Staatsrätin Erler nehmen „Europa in Baden-Württemberg“ in den Blick. Es geht darum, die Europäer in Baden-Württemberg noch näher zusammenzubringen. Wie lebt es sich eigentlich als Europäer in Baden-Württemberg? Und wie steht es mit der gesellschaftlichen Teilhabe? Was funktioniert gut, was weniger gut? Diese und andere Fragen sollen bei der Podiumsveranstaltung am 27. November 2019, um 15:30 Uhr im Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart erörtert werden.

Auf dem Podium: der Soziologe Prof. Dr. Boris Nieswand, der Kurator und Leiter der Kunsthalle Mannheim Johan Holten, der Unternehmer Apostolos Kelemidis, die Leiterin des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz e.V. Dr. Martine Mérigeau und der Journalist der Stuttgarter Zeitung, Jan Sellner. Moderiert wird die Diskussion von SWR Moderator Mathias Zurawski.

Die Plätze im Haus der Wirtschaft sind begrenzt. Bitte teilen Sie uns per E-Mail mit, ob Sie teilnehmen werden. Für die Anmeldung und weitere Fragen steht Ihnen Frau Tatjana Schulz (Tel.: 0711-279-2292, Mail: Tatjana.Schulz@jum.bwl.de) zur Verfügung. Bitte beachten Sie
auch die beigefügten Hinweise zum Datenschutz.

Download der Einladung: > Einladung zur Auftaktveranstaltung am 27.11.2019

Anlage: > Datenschutzhinweise Europa in Baden-Württemberg

This entry was posted on Donnerstag, November 14th, 2019 at 12:40 and is filed under Europa, Veranstaltung. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.