Ferien in Schweden: Der Judo Verein Bad Ems war mit seinen Mitgliedern zu Besuch in Schweden.

16. Juli 2019 von H. Wittmann

Während für einen Großteil der Deutschen Småland als fester Begriff für das Kinderparadies des schwedischen Möbilgiganten IKEA bereits ins Vokabular übergegangen ist, beziehen die jungen Judoka des Bad Emser Vereins in der südschwedischen Region > Småland für vierzehn Tage ihr Quartier. Die ehemalige Schule > Grönskåras (Gamla Skolan) bietet den fünfunddreißig Sportlern im Alter zwischen 6 und 24 eine perfekte Unterkunft. Zwischen sportlichen Aktivitäten steht beim diesjährigen Gruppenausflug die schwedische Natur und Kultur im Fokus. So standen Tagesausflüge nach > Göteborg, > Kalmar oder > Växjö an.

Für zwei Tage reiste auch Oliver W. Steinhäuser, tätig als Verlagshersteller im > Ernst Klett Verlag in Stuttgart, den Judoka in das Quartier Grönskåra nach. Zusammen mit Carl & Claus Eschenauer bilden die drei seit 2000 die > Band LYNX.

Band LYNX

Während zweier Auftritte in der ehemaligen Schule (Gamla Skolan) sorgten die drei Musiker für abendliche Unterhaltung. Da bei einer Reise in dieser Gruppengröße mit unterschiedlichen Altersgruppen auch der Zusammenhalt, die gegenseitige Rücksichtnahme und Unterstützung besonders wichtig ist, lud die Band LYNX am zweiten Abend alle Mitglieder zu einer „open Stage“ ein.

„Auf einer solchen Reise ist es wichtig, ein vielfältiges Angebot zu bieten, bei dem jeder seinen Beitrag liefern darf. So entsteht aus dem Miteinander auch ein Füreinander.“ Oliver W. Steinhäuser

Und dieses Füreinander beschränkt sich aufgrund des gemeinsamen Musizierens nicht nur darauf, dass jeder in der Gruppe seine festen organisatorischen Aufgaben zu erledigen hat, sondern sich durch die Musik gemeinsame Werte schafft.

This entry was posted on Dienstag, Juli 16th, 2019 at 09:20 and is filed under Kultur, Kunst, Musik, Schweden, Veranstaltung. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.