Filmstart: „Eine schöne Bescherung“ von Helena Bergström

21. Dezember 2016 von H. Wittmann

att00001Am Donnerstag, 22. Dezember, startet bundesweit die schwedische Familienkomödie „Eine schöne Bescherung“ von Helena Bergström mit Robert Gustafsson („Der 100jährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“) in den Kinos. „Eine schöne Bescherung“ war der erfolgreichste schwedische Film 2015!

Simon (Anastasios Soulis) und Oscar (Anton Lundqvist), beide 27 Jahre alt, sind schon seit drei Jahren ein Paar. Zusammen mit ihrer guten Freundin Cissi (Rakel Wärmländer) haben sie außerhalb von Stockholm ein Haus gekauft. Das Haus muss von Grund auf renoviert werden, nur ein Zimmer ist bereits fertig, das Kinderzimmer. Außerdem ist Cissi ist im neunten Monat schwanger. Aber wer ist der Vater, Simon oder Oscar? So oder so – sie wollen eine Familie gründen. Ihren Familien haben sie die Neuigkeit noch nicht mitgeteilt, aber ihnen ist klar, dass sie das Geheimnis lüften müssen – und was wäre dafür eine bessere Gelegenheit als Weihnachten, das Fest der Liebe und Toleranz.

Doch während Oscars Vater das baufällige Haus erbarmungslos auf Mängel untersucht, taucht Simons Mutter mit ihrem neuen, sehr jungen Liebhaber auf. Und von der verkündeten modernen Familienplanung ist anfangs niemand so richtig begeistert. Die temporeich inszenierte Weihnachtskomödie mit ganz ernsten Momenten zeigt die moderne Familie und ihren unermüdlichen Kampf darum, alles richtig zu machen. Und hinterfragt, wie tolerant wir wirklich sind.

> Wo läuft der Film?

Weitere Infos zum Film: > „Eine schöne Bescherung“ von Helena Bergström

This entry was posted on Mittwoch, Dezember 21st, 2016 at 10:29 and is filed under Veranstaltung. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply