Kirmilesung: Kristina Ohlsson, Sterntaler

21. Oktober 2013 von H. Wittmann

Sterntaler – Manche Geheimnisse sind so grausam, dass sie einen verstummen lassen …
Seit vielen Jahren hat die einst gefeierte Kinderbuchautorin Thea Aldrin mit niemandem mehr gesprochen. Doch jeden Samstag schickt ihr ein Fremder einen Strauß Blumen und eine Karte, auf der ein einziges Wort steht: Danke. Dann besucht eine Studentin sie im Pflegeheim – und verschwindet kurz danach spurlos. Zwei Jahre später wird die Leiche der jungen Frau in einem Waldstück in Midsommarkransen gefunden. Daneben: eine weitere Leiche, die schon deutlich länger tief in der Erde liegt. Und schließlich: eine dritte. Welches Geheimnis verschweigt die stumme Autorin?

Nina Petri, Schauspielerin und Sängerin

Nina Petri, ist gebürtige Hamburgerin, absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum. Neben Gastrollen an verschiedenen Theatern z.B. Zürcher Schauspielhaus, Kölner Schauspielhaus und den Kammerspielen in Hamburg, hat sie Ihre schauspielerische Extraklasse seit ihrem TV-Debüt in „Rote Erde“ in unzähligen Kino- und Fernsehproduktionen unterschiedlichster Genres unter Beweis gestellt. Für ihre Leistung in „Bin ich schön“ (Regie: Doris Dörrie) und „Lola rennt“ (Regie: Tom Tykwer) wurde sie mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Für ihre beeindruckende Verkörperung der gleichnamigen Hauptrolle in „Die tödliche Maria“ (Regie: Tom Tykwer) erhielt Nina Petri 1994 den Bayerischen Filmpreis. Zusammen mit dem Ensemble der TV-Produktion „Die Konferenz“ erhielt sie 2005 den Hessischen Fernsehpreis.

Im Kino war sie gerade in der Komödie „Unter Frauen“ zu sehen. Ebenso hat sie sich als Hörbuch Sprecherin und Vorleserin einen Namen gemacht. Und 2006 den Hörbuchpreis, den „Osterwold“ für ihre Interpretation von John Updikes „Sucht mein Angesicht“ bekommen.
Zur Zeit ist sie im Theater Harburg, in dem für sie von Andreas Marber geschriebenen Solo Stück „Seine Braut war das Meer und sie umschlang ihn“ zu sehen.

Kristina Ohlsson, Jahrgang 1979, arbeitete im schwedischen Außen- und Verteidigungsministerium als Expertin für EU-Außenpolitik und Nahostfragen, bei der nationalen schwedischen Polizeibehörde in Stockholm und als Terrorismus-Expertin bei der OSZE in Wien. Mit ihrem Debütroman Aschenputtel gelang ihr sofort der internationale Durchbruch als Thrillerautorin.

Samstag, 2. November 2013
Galerie Klaus Gerrit Friese, Rotebühlstrasse 87, 70178 Stuttgart

Moderation: Günter Keil
Dt. Stimme: Nina Petri
Eintritt: 18 € / Mitglieder: 16 € (inkl. VVK-Gebühr)

Eintrittskarten im Vorverkauf
Online-Bestellung über www.stuttgarter-kriminächte.de
Kartentelefon über ReserviX Tel.01805 700 733 (0,14 Euro/Minute aus dem Festnetz)
Vorverkaufsstellen in Stuttgart und Umland

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung des Vereins Stuttgarter Kriminächte e.V, der Buchhandlung Wittwer und des Limes Verlages.

This entry was posted on Montag, Oktober 21st, 2013 at 16:34 and is filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.